top of page

Zyklisch Leben - Why

Aktualisiert: vor 3 Tagen

[ Was Zyklisch Leben ist & Warum/Was wir damit gewinnen 1/10 ]



Ich nehme um mich herum und in meinem Umfeld eine Müdigkeit wahr ... müde, so weiterzumachen wie bisher. Auf der Suche nach neuen Lebensentwürfen und Sinnhaftigkeit (Purpose) ... für sich selbst, im Job und in der Gesellschaft – das besagte WHY: Warum tue ich, was ich tue.

Weitermachen wie bisher ist immer weniger eine Option für viele.


Lange Zeit war das Leistungsparadigma wichtig und hilfreich.

Doch jetzt ist es aus meiner Sicht Zeit, dieses zu überdenken ... und neue Wege zu finden, zu erkunden und zu gehen. Als Individuum und als Gesellschaft.

Zeit, den linearen Lebensstil zu hinterfragen, der mit dem Leistungsparadigma einhergeht:

Immer weiter wie bisher,

immer schneller,

immer höher,

immer mehr.


Und sich zu fragen, wie dieser mit den Schieflagen zusammenhängt, die wir in unserem Leben spüren:

Ständig im Schuss,

keine Zeit, keine Zeit,

Work-Overload,

Low-Energy-Modus,

gefangen in Jobs, die uns nicht erfüllen,

ausbrennen-durchbrennen,

keine Energie, sich um sich selbst zu kümmern,

nicht authentisch seine Stärken leben können,

fremdbestimmt,

Leistungsdruck,

unausgeglichen,

... aus dem Gleichgewicht gekippt – aus der Balance.


Ticktack, ticktack, TickTack.

Für mich hängen alle dieser Themen zusammen. Zusammen mit unserer Ausrichtung auf ein lineares Leben, das dem immer selben Takt folgt. Im gleichen Rhythmus. Ticktack, ticktack.

Doch Lebendigkeit sieht anders aus, funktioniert nicht im Gleichmass. Wir als Menschen – als Teil der Natur – ticken anders > nämlich zyklisch.

Kein Thema nur für Frauen. Ein Thema, das uns alle angeht.


Leben oder Gelebt werden?

«Unsere Gesellschaft scheint davon auszugehen, dass unser Alltag einem linearen, stringent nach vorne weisenden Zeitstrahl folgt – und damit einem Takt unterliegt, der stets vorwärtsstrebt. Ohne Pause, ohne Unterlass.

Ticktack,

ticktack,

ticktack ...

... dem Zeitrhythmus einer Uhr gleich.


Dabei schenken wir der Tatsache wenig Beachtung, dass wir Menschen Teil der Natur sind und damit zyklischen Abläufen unterliegen. Unser Biorhythmus schlägt im Takt der Natur.

Mal lebendiger.

Mal gemächlicher.

Mal beschwingt.

Mal langsam.

Manchmal sogar im Slow-Motion-Modus.


Ticktack,

tick ticktack,

ausatmen,

Pause.

Ticktack,

tick ticktack.


Im Rauschen des heutigen Alltags geht der Klang dieses natürlichen Rhythmus allzu oft unter.

Darum dieser Impuls – ein Impuls zum Sich-Erinnern.»


[ Auszug aus dem Buch Zyklisch Kraftvoll Leben - Eine Anleitung zum Sich-Erinnern. ]


Woran bist du müde?
Was möchtest du ändern in deinem Leben?


Nächste Woche > Zyklisch Leben – Was soll das denn sein? > siehe 2/10


Mit dieser TopTen-Serie (angelehnt an die TopTen-List-Methode von Working-Out-Loud) gibt’s Einblicke in & Auszüge aus meinem Buch «Zyklisch Kraftvoll Leben» für euch zusammengefasst. Für alle, die ein anderes Paradigma leben möchten als «Höher. Weiter. Schneller. Mehr.»

Für Frauen. Für Männer. Für Menschen. – Im Privaten. Im Job. Als Gesellschaft.

Mehr Infos > www.mutanstifterei.ch/zyklischkraftvollleben

Das Buch bestellen > https://www.bod.de/buchshop/zyklisch-kraftvoll-leben-vera-aebi-9783756243525



1/10 Zyklisch Leben - Why

2/10 Zyklisch Leben - Was soll das denn sein?

3/10 Linear statt Zyklisch Leben - Warum wir damit aus der Balance kippen

4/10 Zyklisch Leben - Was wir damit gewinnen

5/10 Zyklisch Leben - Ein Beitrag zur Gleichstellung der Geschlechter

6/10 Zyklisch Leben - Oder: die Männertage

7/10 Zyklisch Leben - Im Flow

8/10 Zyklisch Leben - Im Job

9/10 Zyklisch Leben - Wie funktioniert das im Alltag?

10/10 Zyklisch Leben - Wie dies zu einem Systemwandel führt.


#zyklischleben #why #mutanstifterei

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

#lebelavieencouleurs

bottom of page