Female Shift

Aktualisiert: 21. Nov.

[ Gastbeitrag von Doris Wiedemann zur Blogparade Female Shift - warum es ihn braucht und wie er gelingt ]



Meine Top Tipps, wie Frauen & Männer in den Unternehmen zu einem Female Shift beitragen können

  • Moderation & Sprechzeiten: Wechselnde Rolle der Moderation in Meeting übernehme, um jedem/r die Möglichkeit zu geben sich weiter zu entwickeln. Der/Die Moderator/in stellt jede/n Teilnehmer/in eine Frage, somit kommt jede/r zu Wort (auch die die eigentlich nichts sagen möchten/sich nicht trauen). In einer Arbeitsatmosphäre mit psychologischer Sicherheit wird ausserdem die Kreativität gefördert sowie konstruktives Feedback gegeben und lebendige Fehlerkultur gelebt. All dies hat rege Wortmeldungen zur Folge.

  • Reflektiertes Leadership: Aus meiner Sicht führen reflektierte Leader/innen zu mehr Erfolg für die Abteilung und das Unternehmen. Denn: Nur wer sich selbst führen kann, kann andere Menschen führen. Und Leader/innen, die sich Ihrer Stärken & Werte bewusst sind, wissen worin sie Sinn finden, wissen welche Themen sie triggern und wie sie damit umgehen.

  • Wertschätzung schenken: Menschen sehnen sich oft nach Wertschätzung, doch wie viel Menschen sind sich selbst ihres Wertes bewusst? Dabei sind Menschen, die Wertschätzung erleben, weitaus motivierter und engagierter. Wie wäre es, wenn wir einfach mal einen Wertschätzung Tag einlegen, wie z.B. Montag - Ich schätze dich, weil du mir heute morgen die Tür aufgehalten und ein Lächeln geschenkt hast.


Aus meinem Erfahrungs-Schatz geplaudert

Eine Situation mit einer weiblichen Führungskraft ist mir besonders in Erinnerung geblieben: Ein Meeting wurde aufgrund eines Problems sehr angespannt und somit änderte sich bei manchen Teilnehmenden der Ton und wurde schärfer: Da klopfte die weibliche Führungskraft auf den Tisch, alle Teilnehmenden erstarrten und sie sagte: "So, jetzt kommen wir wieder auf die Sachebene zurück und die Unterhaltung wird in einem wertschätzenden Umgangston fortgeführt.“


Ermutigung für alle Frauen ihren beruflichen Weg zu gehen

Ihr seid unglücklich, steckt fest in Themen und kommt nicht weiter?

Oft glauben wir uns wenn ich mir etwas kaufe wie Klamotten, Urlaub oder Schnickschnack dann bin ich glücklich. Doch wie lange hält dieses Glück an? Was wäre eine Investition in einen Coach? Könnte ich Themen bearbeiten, die zu mehr Zufriedenheit führen?


Ihr lieben wunderbaren Frauen seid euch eurer Stärken & Werte bewusst.

Woran erlebt ihr Sinn im Tun?

Welche Antreiber hindern euch?

Sei stark!

Sei perfekt!

Mach es allen recht!

Streng Dich an!

Mach schnell!

Seid stolz auf das was ihr schon erreicht habt z.B. Schulabschluss, Ausbildung, Studium, Kinder Erziehung, erreichte Ziele.

Welche Themen triggern euch? Schaut sie euch an. Seid wann sie sind da? Woran kann es liegen?

Schaut euch eure limitierenden Annahmen an z.B. Bin nicht gut genug - wie könnte es stattdessen heissen?


Ihr Lieben wunderbaren Frauen seid ...

... mutig,

... lebt in Leichtigkeit,

... lasst das Urvertrauen in euer Leben Einkehr gewähren,

... lacht,

... seid verspielt,

... seid kreativ und

... genießt das Leben in Dankbarkeit und Zufriedenheit.




Gastbeitrag von DW

Doris Wiedemann & Dankbarkeit Wertschätzung

Systemischer Coach & Kulturwandel Begleiterin

https://doriswiedemann.coach


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen